katana-treff.de logo
suzuki-club.eu

Katana-Studie auf der EICMA

Katana-Studie auf der EICMA
So 12. Nov 2017, 15:23


DOIJHBfVAAAfIn0.jpg
DOIJHBfVAAAfIn0.jpg (213.49 KiB) 1774-mal betrachtet
Suzuki hat in Mailand eine Studie mit deutlichen Katana-Anleihen gezeigt. Wie findet ihr die?
Benutzeravatar
Unimoc91
 
Beiträge: 4
Registriert: Mi 11. Okt 2017, 13:07


Re: Katana-Studie auf der EICMA
Di 14. Nov 2017, 19:27


Hat keiner 'ne Meinung dazu? :yawn:
Benutzeravatar
Unimoc91
 
Beiträge: 4
Registriert: Mi 11. Okt 2017, 13:07


Re: Katana-Studie auf der EICMA
Mi 15. Nov 2017, 10:31


Schon schade, dass immer wieder die Stilelemente der Katana benutzt werden müssen.
...vielleicht sollte man sich mal was wirklich Neues einfallen lassen.

... es gibt nur EINE Katana. Meine Meinung! ;)

Gab vor einiger Zeit genau deswegen auch mal ne Diskussion in Facebook. Nicht mit der Maschine, aber es spuken ja immer wieder "neue" Katanas durchs Netz.

Und wassergekühlt ... das geht gar nicht!!! :roll:
Solange es Spaß macht, ist mir der Sinn scheißegal!
Benutzeravatar
timebandit
 
Beiträge: 1254
Registriert: Fr 12. Jul 2013, 13:17


Re: Katana-Studie auf der EICMA
Mi 15. Nov 2017, 18:16


Klar...wassergekühlt... Die Hersteller greifen eben am liebsten ins Teileregal. War damals in den Achtzigern ja auch schon so... Und dann wird eben ein Motor verbaut, den es schon in einem anderen Modell gibt. Für eine Neuauflage einer Katana würde Suzuki bestimmt nicht extra einen neuen (luftgekühlten) Motor konstruieren. Und den alten bekäme man bestimmt nicht mehr über die Euro4-Norm. :wtf:
Benutzeravatar
Unimoc91
 
Beiträge: 4
Registriert: Mi 11. Okt 2017, 13:07


Re: Katana-Studie auf der EICMA
Do 15. Nov 2018, 22:53


Vor einigen Jahren war ich auf der Messe in Köln. Damals wurde im Auftrag von Suzuki zur Neuauflage der Katana eine Besucherbefragung gemacht. Ich war schon sehr skeptisch, ob so etwas gelingen kann. Insbesondere der optisch einfach schöne Motor der 750iger / 1100iger ist mit den aktuellen Umweltauflagen nicht mehr machbar. Honda hat zwar einen luftgekühlten Motor mit viel Hubraum und dafür mäßger Leistung (plus dämlicher Leistungsbeschränkung bis 180 km/h) aufgelegt, aber dieser Motor würde nicht zum Charakter einer Katana passen. Ich habe schon damals gesagt, dass ich keine über 100 PS brauche. Meine 750iger reicht mir. Ich würde mir die neue nicht kaufen, die wahrscheinlich mindestens 13 000 € kosten wird. Abgesehen davon haben alle neuen Motorräder einen grundsätzlichen Nachteil: man kann kaum mehr selbst schrauben und muss mindestens einmal im Jahr zur teuren Werkstatt, die vermutlich noch 100 km entfernt ist.
Gruss
Dieter
Dieter
 
Beiträge: 7
Registriert: Di 25. Aug 2015, 07:04



Zurück zu Aktuelles

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


cron